Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher 2014. Foto: Adam Jaromir / Gabriela Cichowska: Fräulein Esthers letzte Vorstellung. Eine Geschichte aus dem Warschauer Ghetto. Gimpel Verlag Langenhagen, 2013Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher 2014. Foto: Adam Jaromir / Gabriela Cichowska: Fräulein Esthers letzte Vorstellung. Eine Geschichte aus dem Warschauer Ghetto. Gimpel Verlag Langenhagen, 2013

Preisverleihung

Am 26. September erhalten Adam Jaromir, Gabriela Cichowska und Dorota Nowacka im Polnischen Institut Düsseldorf den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher für "Fräulein Esthers letzte Vorstellung".

Ausstellung "Gelingendes Aufwachsen" mit Fotos von Michael Neuhaus, Martin Scherag, David Sievers und Fabian Stürtz.Ausstellung "Gelingendes Aufwachsen" mit Fotos von Michael Neuhaus, Martin Scherag, David Sievers und Fabian Stürtz.

Neue Ausstellung

Das MFKJKS zeigt in seinen Räumen die Ausstellung "Gelingendes Aufwachsen" des Modellvorhabens "Kein Kind zurück- lassen! Kommunen in NRW beugen vor" in Zusammenarbeit mit dem Institut für soziale Arbeit e.V.

nachtfrequenz14 - die lange nacht der jugendkultur, 27.-28.09.2014. Foto: LKJ NRW e.V. / Max Rüthersnachtfrequenz14 - die lange nacht der jugendkultur, 27.-28.09.2014. Foto: LKJ NRW e.V. / Max Rüthers

nachtfrequenz14

In 59 Städten in ganz NRW findet vom 27. auf 28. September die lange Nacht der Jugendkultur statt: Unter den fast 400 Aktionen finden sich Open Stage, Dirtbike-Contest, Improtheater, Graffiti-Art, Tanz und Beatboxing.

Trailer "Engagiert in NRW"Trailer "Engagiert in NRW"

Engagierte Filmreihe

Das MFKJKS präsentiert Videos zu fünf Projekten aus Dortmund, Düren, Düssel- dorf, Köln und Recklinghausen. Werfen Sie einen Blick in die bunte Engagement-Landschaft NRWs und auf die Menschen, die hinter dem Engagement stehen:

Ruhrtriennale 2014: Levée © Boris Charmatz , César VayssiéRuhrtriennale 2014: Levée © Boris Charmatz , César Vayssié

Ruhrtriennale 2014

Bis zum 28. September finden über 150 Veranstaltungen in vier Städten mit 14 Spielstätten und rund 1.000 nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern statt.

Familienbericht NRWFamilienbericht NRW

Familienbericht NRW

Bringen Sie Ihre Erfahrungen ein und sagen Sie uns Ihre persönliche Meinung zu wichtigen Themen des Familienlebens! Ein Film vom Familienfest in Höxter zeigt
die Beteiligungsmöglichkeiten:

Nach Ägypten! Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee, 06.09.2014–04.01.2015. Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K20 Grabbeplatz. Foto: Paul Klee (1879 – 1940), Abend in Aegypten, 1929,33 (M 3), Aquarell und Bleistift auf Papier auf Karton, 23,7 x 34,5 cNach Ägypten! Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee, 06.09.2014–04.01.2015. Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K20 Grabbeplatz. Foto: Paul Klee (1879 – 1940), Abend in Aegypten, 1929,33 (M 3), Aquarell und Bleistift auf Papier auf Karton, 23,7 x 34,5 c

Nach Ägypten!

Die Ausstellung vom 6. September bis 4. Januar stellt erstmals das Schaffen von Max Slevogt und Paul Klee gegenüber. Schuf Slevogt 1914 einen impressionisti- schen Bilderzyklus, war Klee 1928/29 der modernen Bildauffassung verpflichtet.

Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur, Südseite mit großzügigem Vorplatz © LWL, Foto: Elisabeth Deiters-Keul

Spektakulärer Neubau

Nach 5-jähriger Bauzeit präsentiert das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster seine Sammlung neu. Mit "Das nackte Leben" eröffnet am 8. November die erste Sonderausstellung.

Mord am Hellweg VII. Foto: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.Mord am Hellweg VII. Foto: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.

Mord am Hellweg VII

Europas größtes internationales Krimifes- tival findet bis zum 15. November wieder an besonderen Orten statt: Autowasch- anlagen, Bestattungsinstitute, Ökologie- stationen, Tanzschulen und andere sind 2014 mit dabei!

Stiftung Künstlerdorf SchöppingenStiftung Künstlerdorf Schöppingen

3x Jubiläen

Die Stiftung Künstlerdorf Schöppingen feierte ihr 25-jähriges Bestehen zusammen mit der Landesmusikakademie Heek (ebenfalls 25 Jahre) und dem rock'n'popmuseum in Gronau (10 Jahre).

Zwischenbilanz "Kein Kind zurücklassen!"Zwischenbilanz "Kein Kind zurücklassen!"

Zwischenbilanz

Ende August wurde mit einer ganztägigen Veranstaltung in Oberhausen die Zwischenbilanz des Modellvorhabens "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“ gezogen.

LzpB NRW-Themenspecial - Zweiter Weltkrieg. Foto: © www.flickr.com/photos/photosnormandie/: Ausschnitte - CC BY-SA-2.0

Zweiter Weltkrieg

Vor 75 Jahren, am 1. September 1939 brach der Zweite Weltkrieg aus. Zum historisch-politischen Lernen und Verstehen hat die Landeszentrale für politische Bildung NRW umfangreiches Material zusammengestellt.

Eine große Idee – 50 Jahre Lehmbruck Museum. Logogestaltung: © StijlroyalEine große Idee – 50 Jahre Lehmbruck Museum. Logogestaltung: © Stijlroyal

Eine große Idee

Das Lehmbruck Museum Duisburg feiert sein 50-jähriges Bestehen mit der Neueröffnung des sanierten Lehmbruck-Traktes und den Jubiläumspräsentationen "Sculpture 21st" bis Januar 2015.

Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Foto: Oliver Eltinger, Düsseldorf

Hilla Becher geehrt

Die Photographin Hilla Becher wurde mit dem Großen Kulturpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland ausgezeichnet. Der in Bielefeld ansässige Photograph Simon Sola Holischka erhielt auf ihren Vorschlag hin den Förderpreis.

Festakt zum Karlsjahr 2014 vor dem Aachener Rathaus

Bundespräsident in Aachen

Anlässlich des 1.200. Todestages Karls des Großen besuchte Joachim Gauck die Stadt Aachen. Gemeinsam mit Ministerin Ute Schäfer eröffnete er die Ausstellungs-Trilogie und nahm am Festakt teil.

Ruhr Games 2015, v.l.: Titus Dittmann, Christoph Metzelder, Holger Nikelis, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und Ministerin Ute Schäfer. Foto: Land NRW/Wolfgang Meyer-Piehl, Regionalverband RuhrRuhr Games 2015, v.l.: Titus Dittmann, Christoph Metzelder, Holger Nikelis, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und Ministerin Ute Schäfer. Foto: Land NRW/Wolfgang Meyer-Piehl, Regionalverband Ruhr

Ruhr Games 2015

Vom 3. bis 6. Juni 2015 wird im Ruhrgebiet ein großes Jugend-, Kultur-, und Sportfestival stattfinden, zu dem der RVR tausende Jugendliche von vor Ort und europäischen Partnerstädten einlädt.

Kulturfördergesetz

Ministerin Ute Schäfer

Kulturministerin Ute Schäfer hat am 12. September 2014 den Entwurf des Gesetzes zur Förderung und Entwicklung der Kultur, der Kunst und der Kulturellen Bildung in Nordrhein-Westfalen (KFG) in den Landtag eingebracht.

Nordrhein-Westfalen ist das erste Bundesland, das eine gesetzliche Regelung für die Kulturförderung treffen will. Das KFG soll vor Jahresende im Parlament verabschiedet werden.

Gesetzesentwurf der Landesregierung     

Zehn Gründe für das Kulturfördergesetz         
 

News:
  • Landtag verabschiedet 2. Revision des Kinderbildungsgesetzes

    Mit der erneuten Reform werden den Kindertageseinrichtungen für mehr Qualität nun insgesamt jährlich rund 390 Millionen Euro allein aus Landesmitteln zusätzlich bereitgestellt.

    "Mit dieser zweiten KiBiz-Revision werden wir weitere Qualitätsverbesserungen in den Kindertageseinrichtungen schaffen, indem wir die pädagogische Arbeit stärken, die Erzieherinnen und Erzieher entlasten, Einrichtungen in bildungsbenachteiligten Sozialräumen stärker fördern und die Sprachförderung verbessern", erklärte Familienministerin Ute Schäfer.
        
    Lesen Sie mehr.

  • Familienbericht NRW

    Die Landesregierung plant, einen Familienbericht zu erstellen und auf dieser Grundlage ihre Familienpolitik weiter zu entwickeln. In diesen Prozess möchte sie die Familien in Nordrhein-Westfalen selbst einbinden - als "Experten in eigener Sache".

    Familien sind eingeladen, online aus ihrem Alltag zu berichten und ihre persönliche Meinung zu wichtigen Themen des Familienlebens mitzuteilen. Die Ergebnisse dieser Online-Diskussion, die sich an den Themen Zeit, Sicherheit, "Zu Hause in NRW", Wohnen, Erziehung und Mutter/Vater sein orientiert, werden in die Arbeiten am Familienbericht einfließen.
       
    Lesen Sie mehr.

  • 22Sep

    "Wenn sich jemand kümmert....Kinder haben Rechte" Ausstellungseröffnung mit Ministerin Ute Schäfer, OB Ullrich Sierau, dem Präsidenten des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers und Hermann van Veen sowie Aktionstag für Kinder und Erwachsene mit Führungen, Veranstaltungen und Diskussionen anlässlich des Weltkindertages und des Internationalen Tags der Kinderrechte. Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund. 22.09.2014, 14:00-20:00 Uhr. Die Ausstellung ist im Dortmunder U bis zum 02.11.2014 zu sehen. Weitere Infos      

  • 26Sep

    Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher Einladung zur Preisverleihung. Polnisches Institut, Citadellstraße 7, 40213 Düsseldorf. 26.09.2014, 16:00 Uhr.
    Weitere Infos und Einladungsflyer mit Anmeldung.

  • 29Sep

    Fachtag zum Einsatz Familienhebammen/FGKIKP in den Frühen Hilfen. Krefelder Rennbahn Gastronomie & Dienstleistungs GmbH, An der Rennbahn 4, 47800 Krefeld. 29.09.2014, 10:00-15:45 Uhr. Kostenlose Teilnahme. Anmeldefrist: 17.09.2014.
    Programmflyer und Anmeldung.

  • 30Sep

    3. Kulturkonferenz Ruhr zum Thema "Kultur und Klimawandel". 30.09.2014, 09:30-17:30 Uhr. Stadthalle Hagen, Wasserloses Tal 2, 58093 Hagen.
    Programm.

  • 18Okt

    Die extreme Rechte in NRW: Politische Dimensionen und Prävenstionsmöglichkeiten. Die Landeszentrale für Politische Bildung NRW bietet zu diesem Thema im Oktober/ November 2014 eine Multiplikatorenausbildung in drei Blöcken an. 1. Block: 18.-19.10.; 2. Block: 25.-26.10.; 3. Block: 15.-16.11. Anmeldefrist: 29.09.2014.
    Weitere Infos und Anmeldung.

  • 22Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Stadtbücherei, Gasstr. 10, 58256 Ennepetal. 22.10.2014, 19:30 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 23Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Dietrich-Bonhoeffer-Realschule, Ländchenweg 9, 58332 Schwelm. 23.10.2014, 10:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 23Okt

    4. Aktionstag der Aktionsplattform Familie und Beruf zum Thema "Arbeit familiengeRecht gestalten!". Hilton Hotel, Düsseldorf. 23.10.2014, 10:00-16:00 Uhr. Nähere Infos in Kürze.

  • 23Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Kulturzentrum Burg, Baesweiler, Alte Scheune, Burgstr. 16, 52499 Baesweiler. 23.10.2014, 18:00 Uhr. Einladungsflyer

  • 24Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Stadtbibliothek Elsdorf, Pestalozzistr. 2, 50189 Elsdorf. 24.10.2014, 10:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 27Okt

    KommSport. Kinder- und Jugendsport in der Kommune. MFKJKS NRW, 16. Etage, Haroldstraße 4, 40213 Düsseldorf. 27.10.2014, ab 10:00 Uhr.
    Nähere Infos in Kürze.

  • 27Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Bücherei St. Lamberti, Marktstr. 8, 48607 Ochtrup. 27.10.2014, 20:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 28Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Stadtbücherei Gronau, Parkstr. 1, 48599 Gronau. 28.10.2014, 10:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 28Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Stadtbibliothek Versmold, Ravensberger Str. 19, 33775 Versmold, 28.10.2014, 19:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 29Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Söderblom-Gymnasium, Kantstr. 33, 32339 Espelkamp. 29.10.2014, 09:30 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 29Okt

    Fachtag Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen in den Frühen Hilfen nach § 1 Abs. 4 KKG - Ansätze und Praxismodelle. Eintritt kostenlos. Messe Essen, Congress Center Essen/Grugahalle, Norbertstraße 2, 45131 Essen. 29.10.2014, 10:00-16:45 Uhr. Anmeldefriste: 15.10.2014.
    Programm und Anmeldung.

  • 29Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Stadtbücherei Rees, Markt 18, 46459 Rees. 29.10.2014, 20:00 Uhr.
    Einladungsflyer

  • 30Okt

    Landeszentrale vor Ort: Anna Kuschnarowa liest aus ihrem Roman "Kinshasa Dreams". Eintritt kostenlos. Multifunktionsraum im PAN Plakatforum am Niederrhein, Agnetenstr. 2, 46446 Emmerich am Rhein. 30.10.2014, 10:00 Uhr. Einladungsflyer

  • 03Nov

    Kita-Architektur-Preis NRW Preisverleihung durch Ministerin Ute Schäfer und AKNW-Präsident Ernst Uhing. K21 Ständehaus, Ständehausstraße 1, 40217 Düsseldorf. 03.11.2014, 17:30 Uhr. Weitere Infos.

  • 04Nov

    Landeszentrale vor Ort: Jennifer Teege liest aus ihrer Biografie "AMON - Mein Grossvater hätte mich erschossen". Eintritt kostenlos. Stadtbücherei Kleve, Wasserstr. 30-32, 47533 Kleve, 04.11.2014, 19:00 Uhr. Einladungsflyer

  • 05Nov

    Landeszentrale vor Ort: Jennifer Teege liest aus ihrer Biografie "AMON - Mein Grossvater hätte mich erschossen". Eintritt kostenlos. Pfarrheim St. Georg, Freiheit 1, 48691 Vreden.  05.11.2014, 19:30 Uhr. Einladungsflyer

  • 06Nov

    Landeszentrale vor Ort: Jennifer Teege liest aus ihrer Biografie "AMON - Mein Grossvater hätte mich erschossen". Eintritt kostenlos. Bibliothek Neunkirchen-Siegerland, Kölner Str. 174 a, 57290 Neunkirchen-Siegerland. 06.11.2014, 19:00 Uhr. Einladungsflyer

  • 10Nov

    Landeszentrale vor Ort: Jennifer Teege liest aus ihrer Biografie "AMON - Mein Grossvater hätte mich erschossen". Eintritt kostenlos. Naturzentrum Eifel, Urftstr. 2-4, 53947 Nettersheim. 10.11.2014, 19:30 Uhr. Einladungsflyer

  • 25Nov

    Fachtag: Ehrenamt in den Frühen Hilfen Messe und Congress Centrum Halle Münsterland, Albersloher Weg 32, 48155 Münster. 25.11.14.
    Nähere Infos in Kürze.

  • 03Dez

    5. Kongress "Vision Kino 14: Film - Kompetenz - Bildung". Teilnahme kostenlos. KOMED, Im MediaPark 7, 50670 Köln. 03.12.2014, 16:00 Uhr - 05.12.2014, 13.00 Uhr.
    Programm und Anmeldung.

Aktuelles

  • Externer Link zu !SING - DAY OF SONG. Foto: © Stadt Hagen / Birgit Andrich
  • Ruhrtriennale 2014
  • Regina Schmeken "Unter Spielern - Die Nationalmannschaft". Ausstellung im Dortmunder U
  • IDO World Championships. Foto: RuhrCongress Bochum GmbH & Co. KG
  • Düsseldorf Festival 2014. Logo-Kreation Thomas Rempen
  • nachtfrequenz14 - die lange nacht der jugendkultur, 27.-28.09.2014. Foto: LKJ NRW e.V. / Max Rüthers
  • Beethovenfest Bonn. Foto: Internationale Beethovenfeste Bonn gGmbH
  • Symphonic Project OWL 2014. Foto: Stadthalle Gütersloh
  • Ausstellung "Gelingendes Aufwachsen" mit Fotos von Michael Neuhaus, Martin Scherag, David Sievers und Fabian Stürtz.
  • Favoriten 2014
  • Wenn sich jemand kümmert... Kinder haben Rechte, Dortmunder U, 23.09.-02.11.2014. Ausstellung mit Werken von u.a. Herman van Veen und Dortmunder Kindern. Foto : U2_Kulturelle Bildung
  • Pixelprojekt_Ruhrgebiet
  • duisburger filmwoche 38. Foto: Stadt Duisburg
  • Mord am Hellweg VII. Foto: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.
  • Spielarten 2014. Foto: Comedia Colonia Theater gGmbH, © Mischa Lorenz
  • Die Bielefelder Schule – Fotokunst im Kontext. Foto: Andrea Diefenbach: Land ohne Eltern, Catalina und ihre Großmutter, 2010
  • Zeichen gegen den Krieg. Foto: Wilhelm Lehmbruck, Der Gestürzte, 1915, Foto: Jürgen Diemer
  • Ruhr Kunst Szene 2014. Foto: Ruhr Tourismus GmbH│RuhrKunstMuseen
  • Atelier "Schön für mich", Museum Folkwang Essen. Foto: Postkarte zum SCHÖN FÜR MICH Atelier © Foto: Carsten Behler, 2014
  • Futur 3 - Annäherung an die ungekannte Zukunft. Foto: Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
  • Mischa Kuball Les Fleurs du Mal
  • Ausstellung "Der schöne schein", 11.04.-31.12.2014. Foto: Gasometer Oberhausen GmbH
  • Nach Ägypten! Die Reisen von Max Slevogt und Paul Klee, 06.09.2014–04.01.2015. Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K20 Grabbeplatz. Foto: Max Slevogt (1868 – 1932), Seeräuber, 1914, Öl auf Leinwand, 73,5 x 96 cm Galerie Neue Meister, Staatliche Kunstsammlu
  • Wael Shawky: Cabaret Crusades, 06.09.2014–04.01.2015. Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, K20 Grabbeplatz. Foto: Wael Shawky, Cabaret Crusades: The Horror Show File, 2010, HD Video, Farbe, Sound, 31:49 Min, Videoausschnitt, Courtesy the artist and Sfeier-S
  • August Macke und Franz Marc - Eine Künstlerfreundschaft. Foto: Franz Marc, Der Tiger, 1912, Öl auf Leinwand, 115 x 101,5 cm, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau, München © Foto Lenbachhaus
  • Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Foto: Katharina Hinsberg, Installationsansicht, Waldenbuch 2014 (Detail) © VG Bild-Kunst, Bonn 2014
  • 50 Jahre Lehmbruck Museum: Sculpture 21st. Foto: Das Lehmbruck Museum, 1964, Foto: Bernd Kirtz
  • Die Kathedrale. Foto: Johan Barthold Jongkind, Die Seine und Notre-Dame, 1864, Öl auf Leinwand, Musée d´Orsay, Paris
  • Chargesheimer. Die Entdeckung des Ruhrgebiets, 26.05.2014-18.01.2015. Ruhr Museum. Foto: Chargesheimer, aus dem Projekt „Im Ruhrgebiet“, 1957/1958, Rheinisches Bildarchiv Köln
  • Die Heiligen Drei Könige. Mythos, Kunst und Kult. Foto: Museum Schnütgen
  • Michael Sailstorfer: Kopf und Körper. Museum Kurhaus Kleve. Foto: Michael Sailstorfer, Maze 27, 2012, Courtesy Johann König, Berlin
  • Das nackte Leben. Foto: Euan Uglow, The Diagonal, 1971-77, Privatsammlung © Estate of Euan Uglow, Foto: Courtesy of Browse & Darby Ltd
  • Annette Messager: Exhibition/Exposition, 27.09.2014–22.03.2015. Kunstsammlung Nordrhein Westfalen, K21. Foto: Annette Messager, Chaos, 2008, schwarzes Netz, 155 x 210 cm, Courtesy Annette Messager / Marian Goodman Gallery Paris / New York, © VG Bild-Kunst
  • Externer Link zur Kunstsammlung NRW: Tomás Saraceno - In orbit, K21 Ständehaus. Foto: Studio Saraceno
  • Ruhr Games 2015. Foto: Regionalverband Ruhr